Home / Radarwarner

Radarwarner

Abbildung
Vergleichssieger
GENEVO ONE S Europa
Unsere Empfehlung
Coyote NC DE D/AT Fahrassistent
GENEVO GPS+ High End Europa POI-Warner
Quintezz XT-7000 Radarwarner
KAZA DT100 GPS Blitzerwarner
ModellGENEVO ONE S EuropaCoyote NC DE D/AT FahrassistentGENEVO GPS+ High End Europa POI-WarnerQuintezz XT-7000 RadarwarnerKAZA DT100 GPS Blitzerwarner
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,1Gut
Kundenbewertung
5 Bewertungen

21 Bewertungen

5 Bewertungen

9 Bewertungen

2 Bewertungen
HerstellerRadar SystemsCoyoteRadar SystemsQuintezzKAZA
Reichweite250 - 500 m Echt­zeit-Infor­ma­tionen aus Cloud 250 - 500 m 20 - 70 m keine Angabe
Größeklein klein klein mittel mittel
Akustisches Warnsignalsogar in deut­scher Sprache sogar in deut­scher Sprache sogar in deut­scher Sprache nur in eng­li­scher Sprache sogar in deut­scher Sprache
KFZ-StromkabelJa Ja Ja Ja Nein
Vorteile
  • starkes GPS Signal,
  • aktu­elle Daten­bank für Deut­sch­land
  • cloud-basiert: Infos sind immer aktuell,
  • viele wei­tere Funk­tionen
  • ein­fache Bedi­e­nung,
  • Erken­nung von festen Blit­zern, mobilen Radars und Laser­pi­s­tolen gut
  • Erken­nung von festen Blit­zern, mobilen Radars und Laser­pi­s­tolen gut,
  • Emp­find­lich­keit kann ein­ge­s­tellt werden
  • sehr große vor­in­stal­lierte Daten­bank,
  • Nutzer kann Blitzer selbst melden
Nachteile
  • verzögerte Warnzeit
  • zusätzliche Kosten
  • undetaillierte Beschreibung
  • Empfindlicher Radarwarner
  • Datenbank nicht immer aktuell
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
GENEVO ONE S Europa

5 Bewertungen
€ 593,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Coyote NC DE D/AT Fahrassistent

21 Bewertungen
€ 172,24
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Quintezz XT-7000 Radarwarner

9 Bewertungen
€ 179,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
KAZA DT100 GPS Blitzerwarner

2 Bewertungen
€ 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Radarwarner, Gewarnt, bevor es blitzt

Das Wichtigste über Radarwarner auf einen Blick

Wer kennt es nicht, Hektik, Zeitdruk, Eile, Stress. Da hat man einen Termin, ist spät dran und muss sich beeilen, achtet nicht auf die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit und zack – schon ist es passiert. Man wurde geblitzt.

Das rote Blitzlicht kündigt den Bußgeldbescheid der Gemeinde an, welcher für den Verstoß gegen die StVo zu zahlen ist. Denn je nachdem, wie viel km/h zu schnell gefahren wurde, drohen sogar Punkte in Flensburg oder der Entzug des Führerscheins.

Wäre es hier nicht super, wenn Du bereits vor einem nahenden Blitzer gewarnt wirst? Das dachten sich auch die Erfinder von Radarwarnern. 


Worauf achten beim Kauf von Radarwarnern?

Wenn Du Dich auf die Suche nach einem Radarwarner machst, solltest Du einige Punkte bei der Anschaffung bedenken:Radarwarner

  • klein, handlich im Format
  • Form des Radarwarners
  • keine Legalität

Beim Kauf eines Radarwarners gilt zu beachten, dass diese möglichst klein und handlich sind, um sie gegebenenfalls im Handschuhfach verstauen zu können. Jedoch musst Du daran denken, dass sie ausschließlich vor der Fahrt anzuwenden sind und nicht währenddessen. Um vor der Fahrt einen Blick darauf zu werfen, wo geblitzt wird, macht es durchaus Sinn, wenn der Radarwarner in greifbarer Nähe ist.

Weiterhin solltest Du Dir überlegen, ob Du einen Radarwarner in Form eines eigenen Gerätes haben möchtest, oder ob Du lieber auf einen Radarwarner in Form einer App für Dein Smartphone bzw. einem Plugin für Dein Navigationsgerät setzen möchtest. Da die Nutzung während der Fahrt so oder so nicht erlaubt ist, raten wir Dir eher zu einer App, als zu einem Radarwarner Gerät, da diese wesentlich kostengünstiger ist und schnell ausgewechselt werden kann, wenn sie nicht optimal ist. 

Nachteil an der App ist, dass sieeine stabile Internetverbindung benötigt, quasi im Nirgendwo nicht flüssig funktioniert. Beachte in jedem Fall beim Kauf des Radarwarners, dass keine der Beschzureibungen vom Hersteller, die besagt, dass das Gerät und seine Nutzung auch während der Fahrt legal sei, zulässig ist. Das widerlegt die Straßenverkehrsordnung ganz klar und deutlich. Somit ist die Aussage definit nicht richtig – Wenngleich sie, um die Kauflust zu erhöhen, häufig von Herstellern genutzt wird.


Hersteller und Marken

Radarwarner gibt es in einer Vielzahl von Ausführungen, doch nicht viele Hersteller bieten sie an. Viele Hersteller, die Radarwarner produzieren, bieten nur ein einzelne Modelle an, da sie sich auf andere Produkte spezialisiert haben. Bekannte Firmen sind Speedcam und Highway. Hier liegt der Fokus auf modernster Technik und höchste Qualität. Diese Geräte arbeiten spitzenmäßig und warnen sehr sicher. Hersteller sind: MySpeed, Trapster und Alert Pro.

Vorteil: warnen rechtzeitig und sparen Bußgelder
Nachteil: ist gesetzlich beim Führen des Fahrzeugs verboten

Das bedeutet natürlich, dass Du bei einzelnen Herstellern keine riesige Auswahl hast. Entsprechend möchten wir an dieser Stelle auf einen Online Anbieter verweisen, bei dem Du alle Radarwarner angezeigt bekommst und kaufen kannst, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind. Bei Amazon.de.

Radarwarner von Amazon

Wie bereits gesagt, bekommst Du bei Amazon eine unglaubliche Auswahl an Radarwarnern. Ganz gleich ob Du Dich für das günstigere Produkt entscheidest, um zu testen, oder Du das High End Gerät für mehrere hundert Euro kaufen möchtest. Amazon hat sie alle.

Anhand der Bewertungen kannst Du genau schauen, wie sich die Radarwarner im Praxistest schlagen. Halten sie, was der Hersteller verspricht? Denke daran, dass die Nutzung während der Fahrt nicht erlaubt ist und Du Dich damit strafbar machst. Das solltes Dir beim Kauf eines Radarwarners stets im Hinterkopf sein.


Produkt- und Verwendungsarten

Die wohl interessanteste Frage bei Radarwarnern liegt in der Legalität. In Paragraph 23 der StVo steht ausdrücklich dazu geschrieben: Wer ein Fahrzeug führt, darf kein technisches Gerät betreiben oder betriebsbereit mit sich führen, welches dazu bestimmt ist, Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung anzuzeigen oder gar zu stören. Insbesondere gilt dies für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen, Radarwarnern und Laserstörgeräten.

Das Mitführen eines Radarwarners ist in dieser Form verboten. Natürlich gilt hier: Wo kein Kläger, da kein Richter, aber wir wollen Dich an dieser Stelle zumindest darauf hingewiesen haben. Wie sieht es mit Blitzer Apps und Radarwarnern aus, die in Navigationsgeräten integriert sind? Nun, was die Blitzer Apps betrifft, diese sind prinzipiell erlaubt, dies gilt aber nicht während des Führens eines Fahrzeuges. Vor Antritt der Fahrt kannst Du ganz legal schauen, wo ein Blitzer auf Deiner Strecke steht. Nicht aber während der Fahrt. 

Die Benutzung durch einen Beifahrer ist eine rechtliche Grauzone und wird nicht empfohlen. Das gleiche gilt für Navigationsgeräte mit integriertem Radarwarner, die ebenfalls nur zugelassen sind, wenn der Radarwarner während der Fahrt ausgeschaltet ist.

Wenn Du trotzdem einen Radarwarner als separates Gerät erwerben möchtest, kannst Du auf den oben genannten Online Handel Amazon zurückgreifen. Dort findest Du eine große Auswahl solcher Geräte. Den Hintergedanken, dass ein Radarwarner nicht legal ist, sofern Du ihn während der Fahrt einsetzt, solltest Du immer im Kopf haben.


Fazit:

Eigentlich handelt es sich beim Radarwarner um ein ausgesprochen praktisches Produkt, da es den Fahrer vor lauernden Blitzern warnt. Allerdings sind Radarwarner, gleich ob in Handy, Navigationsgerät oder als eigenständiges Gerät, nicht legal, zumindest während der Fahrt. Das hat seinen Grund, denn Blitzer sollen den Verkehr für alle Teilnehmer sicherer machen.