Home / FAQ / Die bekanntesten Dachbox Hersteller im Überblick

Die bekanntesten Dachbox Hersteller im Überblick

Auf der Suche nach einer neuen Dachbox gibt es nicht nur unzählige Modelle, sondern auch zahlreiche Dachbox Hersteller, die Ihnen im nachfolgenden Artikel vorgestellt werden sollen.

Thule Know how aus Schweden

Ein sehr bekannter Dachbox Hersteller ist der schwedische „Platzhirsch“ Thule, der bereits 1942 in Malmö (Schweden) gegründet wurde. Über 2200 Mitarbeiter werden in bis zu 50 Verkaufsstandorten oder Produktionsstätten beschäftigt. Neben Dachboxen stellt Thule auch Taschen, Zurrgurte, aber auch andere Autogepäcksysteme her, zum Beispiel Grundträger oder Gepäckkörbe fürs Autodach. Der Gründer der Firma, Erik Thulin, beschränkte sich zunächst auf die Herstellung von Produkten für die heimischen Fischer. Erst 1955 erschien das erste Produkt in Form eines Scheinwerferschutzgitters, mit der ersten Skibox 1977 gelang Thule der internationale Durchbruch, so dass die Firma 1997 zum größten Hersteller von Dachboxen wurde. Im Jahre 2000 folgte eine weitere Produkterweiterung, in deren Folge Thule auch Taschen für alle Zwecke (Kamera, Laptop, Gepäck) oder auch Schneeketten anbietet. Mit dem kanadischen Hersteller Chariot Carriers konnte 2011 die Entwicklung von Kinderträgern ausgebaut und weiter spezialisiert werden. Der Firmenstandort in Deutschland befindet sich in Neumarkt in der Oberpfalz.

Hapro – Niederländisches Multi-Tasking

Ein weiterer, bekannter Hersteller von Dachboxen ist Hapro. Hapro wurde 1982 in den Niederlanden (Kapelle/Zeeland) gegründet. Neben der Herstellung von Dachboxen hat sich Hapro zudem auf die Produktion von Sonnenbänken spezialisiert. Falls Sie eine Dachbox von diesem Hersteller erwerben möchten, können Sie dies im eigenen Online-Shop von Hapro erledigen.

Ader – Made in Germany

Mit dem Hersteller Atera findet sich nun auch ein deutscher Hersteller in der Liste wieder. Das Unternehmen wurde 1963 von Gründer Eberhard Tittel ins Leben gerufen. Der Name Atera ist eine Abkürzung aus den Worten Autoteile Ravensburg. Zunächst verlegte sich Atera auf die Herstellung von Schalldämpfer- und Auspuffanlagen, ehe man 1972 dazu überging, Dachträgersysteme herzustellen. 2008 konnte die Firma ihre Bedeutung steigern und stieg zum Mitglied der so genannten BOS-Gruppe auf, ist seitdem die Tochter eines großen Konzerns, der sich auf die Automobilherstellung verlegt hat. Neben Dachboxen bietet Atera unterschiedliche Tragesysteme für Skier, Wassersportgeräte oder auch Fahrräder an. Auch Basisträger gehören selbstverständlich zur Ausstattung. Auf der Internetseite von Atera können Sie sich Mithilfe der Händlersuche anzeigen lassen, welche Händler in Ihrem Umkreis Atera Produkte anbieten.

Kamei – Langjährige Tradition

Ein weiterer, deutscher Hersteller für Dachboxen, ist die 1952 in Wolfsburg gegründete Kamei GmbH & Co KG. Der Firmenname ist eine Verbindung des Vor- und Nachnamens des Gründers Karl Meier. Zu Beginn der Firmengeschichte stellte Kamei vor allem Produkte für den VW Käfer her. Dabei handelte es sich um Produkte, die den Wagen aufwerten sollten. 1952 wurden die ersten Sicherheitskopfstützen für Autos seitens der Firma Kamei präsentiert, diese gelten als Weiterentwicklung der damaligen „Schlummerrolle“ und sind heute aus den Autos nicht mehr wegzudenken. 1988 wurde die erste Dachbox mit dem Namen „Traveller Box“ vorgestellt, seit 2006 ist Kamei offizieller Lieferant für Dachboxen des Automobilherstellers Mercedes-Benz.

Auch andere Produkte, wie beispielsweise Folien, Rammschutze, Frontmasken oder Scheinwerfer-Blenden, gehören zur Produktpalette dazu. Auf der offiziellen Internetseite von Kamei können Sie ebenfalls in Ihrer Nähe nach Händlern suchen, die Kamai Produkte, bzw. Dachboxen verkaufen.

Montblanc – vielseitige Produktspanne

Die Montblanc Group, unter Anderem mit Standorten in Großbritannien, Frankreich und Schweden, ist ebenfalls ein großer und bekannter Hersteller von Dachboxen. Die Produktpalette erstreckt sich über Dachboxen, Fahrrad- und Skiträger, sowie Hundgitter und Zubehör, etwa eine Wandhalterung für Ihre erworbene Dachbox. Auf der Internetseite des Herstellers finden sich etliche Informationen und ein Händlerverzeichnis, mit dem Sie bequem Händler in Ihrer Nähe ausfindig machen können.

Neumann – Ein junges, dennoch erfolgreiches Unternehmen

Mit dem 1990 gegründeten Unternehmen Neumann, dass sein Zentrum in Prag hat, sehen Sie hier ein relativ „junges“ Unternehmen. Die Herstellung und das Augenmerk liegt vor allem auf Dachboxen, aber auch Dachträger werden von Neumann hergestellt. Ein weiterer Firmenstandort befindet sich in Erkrath-Unterfeldhaus.

Fazit der Hersteller von Dachboxen und Dachträgern

Wie Sie bemerkt haben, ist die Zahl der Hersteller von Dachboxen relativ vielfältig.

Zu den größten Dachbox Herstellern gehören vor allem Thule, wobei auch deutsche Hersteller nicht außer Acht gelassen werden sollten. Dank einer guten Vernetzung und einer entsprechenden Händlersuche, können Sie direkt vor Ort bei Ihrem Händler erfragen, ob dieser Produkte/Dachboxen von Ihrem gewünschten Hersteller besitzt. Da die meisten Hersteller über einen Internetauftritt verfügen, können Sie sich bereits im Vorfeld ein Bild von den Dachboxen und vom Unternehmen selbst machen, um die für Sie am Besten geeignete Dachbox auszuwählen.

Siehe auch

Dachbox mit 600 Liter Volumen kaufen

Eine Dachbox mit 600 Liter Volumen bietet perfekte Flexibilität Dachboxen bieten zusätzlichen Stauraum in jeder …