Home / FAQ / Wie oft sollte man das Auto sauber machen?

Wie oft sollte man das Auto sauber machen?

Eine Putzfee oder doch der Schmutzfink?

Für Autoliebhaber stellt sich hier nicht die Frage. Das eigene Auto saubermachen gehört quasi zu ihren Hobbys. Doch es gibt auch die Art von Fahrzeughaltern, die keinen großen Wert auf die Sauberkeit und auf das innere und äußere Erscheinungsbild Ihres Fahrzeuges legen. Für diese ist das Fahrzeug nur ein simpler Gebrauchsgegenstand, der ab und an mal gewaschen und aufgeräumt wird.

Gibt es denn für das Auto saubermachen überhaupt eine goldene Regel?

Die Antwort lautet nein. Eine goldene Regel gibt es für das Auto saubermachen nicht. Es wird lediglich empfohlen an wärmeren Tagen im Winter und nach den Wintermonaten das Fahrzeug gründlich zu reinigen. Hier wird unter Vielfahren und Wenigfahrern unterschieden.

Die Vielfahrer sollten zumindest nach einigen Expertenmeinungen zwei Mal pro Woche die Waschstraße aufsuchen. Die Wenigfahrer dagegen nur ein bis zwei Mal im Monat. Für die Sommermonate bleibt es jedoch Ihnen überlassen wie oft Sie Ihr Fahrzeug reinigen wollen. Direkte Anweisungen gibt es nicht. 

Warum sollte man im Winter öfter das Auto saubermachen wie im Sommer?Autoreinigung

In der kalten Jahreszeit ist es üblich, dass Salz gegen das Eis auf den Straßen gestreut wird. Dieses gelangt durch das Befahren der Straßen an den Lack Ihres Fahrzeuges.

Das Salz beeinflusst den Lack Ihres Fahrzeuges und kann auch rostende Stellen verursachen.

Auch bleiben bei sehr kalten Temperaturen Eis- und Schneeklumpen an Ihrem Fahrzeug hängen, welche Schäden an dem Lack verursachen können.

Diese äußeren Einflüsse haben Sie natürlich nicht im Sommer. Im Sommer können die herum fliegenden Pollen ein Problem darstellen.

Diese legen sich auf den Lack. Außer, dass dies unschön aussieht, hat dies aber keinen weiteren Einfluss auf die Beschaffenheit des Lacks. Für Allergiker sind die Pollen jedoch ein erhebliches Problem.

Auch im Fahrzeuginnenraum sind sie davor nicht geschützt. Die Pollen können durch das Tür öffnen, aber auch durch die Belüftung des Fahrzeuges in den Innenraum gelangen. Daher ist zumindest für die Allergiker unter Ihnen das wöchentliche Auto saubermachen im Innenraum empfohlen.

Der Wertsteigerung Ihres Fahrzeuges

Auto saubermachen ist nicht nur Arbeit. Es kann sich auch für Sie lohnen. Wer sein Auto sorgsam pflegt und wartet kann dadurch profitieren. Das regelmäßige Auto saubermachen hat auch eine kleine Wertsteigerung zur Folge.

Wenn Sie den Innenraum und die Außenpflege in regelmäßigen Abständen betreiben, werden die späteren potentiellen Kunden vielleicht ein wenig mehr Kaufpreis zahlen wollen. Das regelmäßige Auto saubermachen hat natürlich zum einen Einfluss auf den optischen Eindruck zum anderen können Mängel am Fahrzeug schneller erkannt werden. 

Auch können sich Flecke wie zum Beispiel auf den Sitzbezügen nicht in die Fasern zum Beispiel unter dem Sonneneinfluss einbrennen. Sie sparen sich durch das regelmäßige Auto saubermachen die später notwendigen Aufbereitungskosten. Es gibt bereits eine Vielzahl von Pflegeprodukten rund um Ihr Fahrzeug die Ihnen das Auto saubermachen erleichtern.

Fazit

Sie sehen es spricht viel dafür in regelmäßigen Abständen sein Auto sauber zu machen. Ob Sie dies nun wöchentlich oder monatlich oder einmal im Quartal machen obliegt allein Ihrem guten Willen. Durch namenhafte Automobil-Clubs wie zum Beispiel den ADAC werden lediglich Empfehlungen ausgesprochen. Aber wenn diese Vorteile bringen, warum sollte man sich daran nicht halten? 

Siehe auch

Eine Kamei Dachbox steht für Qualität

Suchen Sie auch noch nach einer geeigneten Gelegenheit wie Sie Skier, Golfausrüstung oder andere sperrige …