Home / Dachboxen für das Auto – Viel Stauraum auf dem Dach

Dachboxen für das Auto – Viel Stauraum auf dem Dach

Abbildung
Vergleichssieger
Thule 620801 Motion, Schwarz Gänzend, XL
Thule 634100 Touring, Titan Aeroskin, S
Mont Blanc Vista 320 Camper Dachgepäckbox
Unsere Empfehlung
Green Valley 158002 Faltbare Dachbox Sherpack
Modula Dachbox Ciao 340 Autobox schwarz glänzend
ModellThule 620801 Motion, Schwarz Gänzend, XLThule 634100 Touring, Titan Aeroskin, SMont Blanc Vista 320 Camper DachgepäckboxGreen Valley 158002 Faltbare Dachbox SherpackModula Dachbox Ciao 340 Autobox schwarz glänzend
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,4Sehr gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,9Gut
Bewertung2,0Gut
Kundenbewertung
51 Bewertungen

68 Bewertungen

2 Bewertungen

51 Bewertungen

19 Bewertungen
HerstellerThule GmbHThule GmbHMont Blanc Industri ABAurilis GroupModula
Volumen460 l 330 l 320 l 270 l 340 l
Maximale Zuladung75 kg 50 kg 50 kg 50 kg 75 kg
Abmessungen ((L x B x H)205 x 84 x 45 cm 139 x 90 x 40 cm 135 x 85 x 38 cm 100 x 80 x 40 cm 140 x 80 x 44 cm
Einfaches BefestigenJa Ja Nein Nein Nein
Vorteile
  • Zen­tral­ver­rie­ge­lung
  • Sch­nell­be­fes­ti­gungssystem
  • beid­sei­tige Öff­nung
  • Sch­nell­be­fes­ti­gungssystem
  • breite, kurze Dachbox
  • guter Zugang zum Kof­fer­raum
  • Eigengewicht ist gering
  • wasserdicht
  • 1-Sch­loss-System
  • gute Verarbeitung
Nachteile
  • undetaillierte Beschreibung
  • ungeeignet für Skier
  • einseitige Öffnungsmöglichkeit
  • schlechte Befestigungsmöglichkeit
  • nur bis 130 km/h Höchstgeschwindigkeit empfohlen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Thule 620801 Motion, Schwarz Gänzend, XL

51 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Green Valley 158002 Faltbare Dachbox Sherpack

51 Bewertungen
€ 79,39
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Dachboxen für das Auto auf einen Blick

Sie sind vor allen Dingen für den Winterurlaub sehr beliebt, die Dachboxen für das Auto. Warum, das ist ganz leicht und schnell erklärt. Immerhin benötigt man für den Winterurlaub einige Utensilien, die zum Teil sehr sperrig ausfallen.

Zum Beispiel finden Ski und die dazugehörige Ausrüstung in Form von Skianzügen ihren Platz in der Dachbox für das Auto, ohne dass zusätzlicher Stauraum im Auto verloren geht.

Für Dachboxen für das Auto benötigt das Fahrzeug einen Dachträger, an dem die Dachbox befestigt werden kann. Es gibt Dachboxen für das Auto und die dazu passenden Dachträger häufig im Set zu kaufen.


Worauf achten beim Kauf von Dachboxen für das Auto?

Wenn Du auf der Suche nach einer Dachbox für das Auto bist, solltest Du einige Punkte bei der Anschaffung bedenken:Dachboxen für das Auto

  • Qualität
  • Größe

Die Qualität ist einer der wichtigen Punkte, die es beim Kauf einer Dachbox für das Auto zu beachten gilt. Denn nur eine qualitativ hochwertige Dachbox kann zum einen ihren Dienst für Dich zuverlässig erfüllen, zum anderen ist auch nur mit ihr gewährleistet, dass die Dachbox nicht zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer – oder Dich selbst- wird, wenn sie herabstürzt. Besonders bei hohen Geschwindigkeiten ist das sehr gefährlich, weshalb die Dachbox in jedem Fall absolut sicher montiert werden muss.

Weiterer, sehr wichtiger Faktor beim Kauf einer Dachbox ist, dass sie unbedingt die passenden Maße haben muss. Immerhin soll sie genau auf Dein Fahrzeug passen. Nur dann ist eine sichere und gute Montage der Dachbox auf Deinem Fahrzeug möglich. Bestenfalls informierst Du Dich vor dem Kauf. 


Hersteller und Marken

Hersteller von Dachboxen für das Auto gibt es wirklich viele. Hervorzuheben sind: Thule, G3 und ArtPlast. Ebenso Menabo und Kamel. Wer hier kauft, erhält Artikel für einen sehr sicheren Transport von Zusatzlasten.

Vorteil: zusätzliche, praktische Beladungsmöglichkeit
Nachteil: oftmals sttimmt das Preis- Leistungsverhältnis nicht

Überwiegend handelt es sich dabei nicht um Hersteller, welche sich ausschließlich auf die Herstellung solcher Dachboxen für das Auto spezialisiert haben, sondern um jene, die den Verkauf dieser Artikel lediglich als lukratives Nebengeschäft nutzen. Entsprechend wollen wir an dieser Stelle auf einen Hersteller Vergleich gern verzichten.

Aus diesem Grund möchten wir Dich auf den Online Handel Amazon verweisen, bei dem Du in das gesamte Angebot an Dachboxen für das Auto zu kaufen bekommst, das der Markt aktuell hat.

Quelle: www.youtube.com/watch?v=yoHYUrQI9OM

Dachboxen für das Auto von Amazon

  • Bei Amazon findest Du eine wirklich ausgesprochen große Auswahl von Dachboxen für das Auto. Ganz gleich, welche Größe und Breite Du brauchst, eine neutrale, schwarze oder graue Dachbox suchst oder eine auffällig bunte Farbe bei der Dachbox bevorzugst – Amazon hat so ziemlich alle Dachboxen für das Auto zu bieten, die Du Dir vorstellen kannst. 

Anhand der Produkt Bewertungen von früheren Käufern kannst Du sehr schnell erkennen, was die Dachbox in der Praxis aushält, auch über einen längeren Zeitraum. Preis und Leistung sind bei Amazon stets optimal. Der Versand geht ebenso schnell nundeinfach, wie die Bestellung selbst und die Zahlung Deiner neuen Dachbox.


Produkt- und Verwendungsarten

Dachboxen für das Auto sind nicht nur für den Winterurlaub interessant. Im Prinzip sind sie überall da von Nutzen, wo Du etwas unhandliches, wie einen großen Reisekoffer zum Beispiel, im Fahrzeug transportieren möchtest. Wenn Du beispielsweise reitest und entsprechende Ausrüstung transportieren möchtest, kannst Du dies in der Dachbox für das Auto ohne Probleme und ohne, dass Du den Bereich des Kofferraums mit den Utensilien verschmutzt, transportieren.

Oder auch, wenn Du wandern gehen möchtest. Du bekommst große Rucksäcke und ein Zelt ohne Probleme in der Dachbox für das Auto verstaut. Allgemein lässt sich sagen, dass eine Dachbox für das Auto grundsätzlich viel mehr Platz bietet – und wer kann den nicht brauchen? So kannst Du problemlos viel mehr Gepäck mit in den Urlaub oder auch auf Ausflüge nehmen. Sehr wichtig ist, dass die Dachbox für das Auto genau und nach der Montageanleitung befestigt wird.

Anderenfalls kann die Dachbox, insbesondere bei Fahrten auf der Autobahn mit hohen Geschwindigkeiten, sehr schnell zur Lebensgefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden. Achte also unbedingt auf die Montagehinweise, die der Hersteller mit der Dachbox liefert. 

Häufig bekommst Du Dachboxen auch direkt beim Fahrzeughersteller und zugehörigen Vertragswerkstätten, sodass Du dort die Dachbox für das Auto fachgerecht montieren lassen kannst.

Das ist natürlich die sicherste Methode, denn so kannst Du sicher sein, dass das Fahrzeug andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet. Die Dachbox bietet Dir die ideale Möglichkeit, Gepäck und alle sonstigen Dinge auf dem Dach zu verstauen, die Du vielleicht sonst gar nicht mitnehmen könntest. Je nach Größe bekommst Du sogar Ski oder andere sehr platzintensive Dinge dort unter.


Fazit:

Die Dachbox für das Auto ist insbesondere für diejenigen zu empfehlen, die häufig in den Winterurlaub fahren, da besonders sperriges Gepäck vorhanden ist. Aber auch sonst ist sie eine wirklich tolle Sache, um  mehr Stauraum in bzw. an Deinem Fahrzeug zu schaffen. Achte aber darauf, dass sie sicher und richtig montiert ist, denn nur dann brauchst Du keine Bedenken zu haben, dass sie auf der Fahrt zur Gefahr für Dich und andere Verkehrsteilnehmer wird. 

Dachbox Test – Tipps zum Kaufen Ihrer Dachbox

[produkte layout=“table-x“ include=“63,70,73″ orderby=“asc“]

Dachträger für das Auto bzw. Dachboxen sind beliebt, wenn es darum geht, mehr Stauraum im Auto zu haben. Besonders dann, wenn es in den Skiurlaub geht, aber auch zu vielen anderen Gelegenheiten, bietet die Dachbox bzw. Skibox viel Komfort an.

Die wichtigsten Merkmale bei der Suche nach dem passenden Behälter sind die Fahrsicherheit sowie das Verhalten der Dachbox bei einem Unfall. Daneben ist ein Augenmerk auf die einfache Bedienung sowie das Aussehen des Dachkoffers zu legen.

Wie sicher ist die Dachbox beim Fahren?

Die Dachboxen werden im Test besonders auf folgende Kriterien geprüft: Die Art der Befestigung, die Qualität der Dachbox sowie die Verarbeitung des Behälters geben Aufschluss darüber, wie es um die Sicherheit des Produktes bestellt ist.

Dachboxen Test

  • Sie sollten beim Kaufen darauf achten, dass das Befestigungssystem der ausgewählten Dachbox mit dem Ihres eigenen Fahrzeugs kompatibel ist. Die Dachkoffer können in den meisten Fällen nicht ohne einiges Geschick montiert werden. Zunächst muss ein Grundträger am Auto montiert werden. Die Ausführung dieses Trägers hängt davon ab, ob das Auto mit bestimmten Aufnahmepunkten, die sich zumeist unter einer Abdeckung befinden, einer Reling oder lediglich mit einer Regenrinne versehen ist. Einfache zu bedienende Schnellbefestigungssysteme erleichtern die Montage der Dachbox auf dem Auto. Im Innenbereich sollte die Ladung mittels mehrerer Spanngurte zu befestigen sein

 

  • Sie sollten beim Kaufen darauf achten, dass das Befestigungssystem der ausgewählten Dachbox mit dem Ihres eigenen Fahrzeugs kompatibel ist. Die Dachkoffer können in den meisten Fällen nicht ohne einiges Geschick montiert werden. Zunächst muss ein Grundträger am Auto montiert werden. Die Ausführung dieses Trägers hängt davon ab, ob das Auto mit bestimmten Aufnahmepunkten, die sich zumeist unter einer Abdeckung befinden, einer Reling oder lediglich mit einer Regenrinne versehen ist. Einfache zu bedienende Schnellbefestigungssysteme erleichtern die Montage der Dachbox auf dem KFZ. Im Innenbereich sollte die Ladung mittels mehrerer Spanngurte zu befestigen sein

 

  • Die Dachbox sollte neben einer leichten Montierbarkeit eine gute Qualität aufweisen. Dachboxen, die beim Crashtest bereits bersten sind nicht vertrauenswürdig. Das Material sollte daher fest und bruchsicher sein. Im Übrigen müssen die Spanngurte im Inneren der Box aus einem reißfesten Material gearbeitet sein, damit die Ladung im Inneren des Dachkoffers nicht verrutschen kann

 

  • Zu einer guten Verarbeitung der Dachbox gehört, dass die Spanngurte im Innenraum sich nicht einfach von selbst lösen. Die Rutschsicherheit der Ladung ist eines der Hauptmerkmale bei der Prüfung der Sicherheit. Denn eine rutschende Ladung beeinflusst das Fahr- sowie Lenkverhalten des Fahrzeugs enorm. Im Übrigen sollten die Verschlüsse sowie das Befestigungssystem aus rostfreiem Stahl gefertigt sein, damit auch widrige Wetterbedingungen diesem nichts anhaben können. Der Koffer sollte aus einem hochwertigen Material gefertigt sein, das nicht zu schwer ist. Ein zu schwerer Koffer kann ebenfalls erhebliche Auswirkungen beim Fahren haben. Im Übrigen gelten für Autos Höchstbeladungsgrenzwerte. Diese sind je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich und beim Hersteller des Autos zu erfragen.

So beurteilen Sie die Crashsicherheit der Dachbox

Beim Crash sollte die Box nicht gleich vom Dach fliegen. Vollbremsungen bei Tempo 100 oder riskante Ausweichmanöver dürfen kein Problem für die Dachbox darstellen. Dabei ist zu beachten, dass solche Manöver ohnehin lediglich dann gelingen können, wenn die Box richtig beladen wurde sowie die Ladung sicher befestigt worden ist.

Wie wichtig ist die Gestaltung der Dachbox?

Ganz egal wie hoch oder niedrig der Preis der Dachbox ist, bei der Gestaltung des Dachgepäckbehälters gibt es immense Unterschiede.

Bei der Überprüfung der Gestaltung sollten die Kanten geprüft werden. Dieser Punkt entscheidet über die Verletzungsgefahr bei der Handhabung des Koffers. Im Weiteren ist zu beachten, wie die Box abgedichtet wurde. Bei schlechtem Wetter wie Regen, Schnee oder Hagel könnte es sonst zum Eindringen von Feuchtigkeit in den Innenraum des Koffers kommen.

Das verwendete Material sollte hitzebeständig sein. Extreme UV-Strahlen, wie sie in den Bergen häufig auf das Material einwirken, sollten dem Gepäckstück ebenfalls nichts anhaben können. Daneben sollte die Box gegen Kälte resistent sowie Feuchtigkeitsbeständig sein.

Bei der Auswahl der richtigen Dachbox ist es hilfreich, darauf zu achten, ob diese über ein entsprechendes TÜV Zertifikat verfügt. Denn diese Produkte haben bei den Materialtests gut abgeschnitten.

Bei dem Design bezüglich der Form des Dachgepäcks sollte einer Stromlinienform der Vorzug gegeben werden. Die richtige Auswahl des Modells wirkt sich nicht zuletzt auch auf den Verbrauch an Kraftstoff günstig aus. Der Luftwiderstand ist geringer, wenn der Koffer einen aerodynamischen Schnitt hat. Zudem reduzieren sich die Windgeräusche erheblich, wenn die Dachbox windschnittig gefertigt wurde.

Das Fahrverhalten wird durch die aerodynamische Formgebung maßgeblich beeinflusst. Nach der Auswahl des passenden Produktes kann die Farbe auf die Farbgebung des Autos abgestimmt werden.

Die richtige Handhabung der Dachbox

Beim Kauf der Dachbox sollte ein Augenmerk auf einfache Handhabung des Koffers gelegt werden. Die wichtigsten Kriterien im Überblick:

  • zeitlicher Aufwand für die Montage sowie die Demontage
  • Fehlerhäufigkeit
  • Verletzungsgefahr

Die Sicherheit der Dachbox hängt zu einem großen Teil von den Möglichkeiten des Nutzers ab. Dachgepäck, das einfach befestigt werden kann, bietet mehr Sicherheit. Denn dann hat der Verwender wenige Gelegenheiten, etwas falsch zu machen.

Viele Systeme für die Befestigung des Dachgepäcks funktionieren selbsterklärend. Daher wird eine Anleitung selten benötigt. Doch sollte diese beim Kauf zumindest vorhanden sein, damit alle Schritte, die bei der Befestigung getan wurden, noch einmal geprüft werden können. Auch beim Beladen sollten Kunden nicht auf eine beidseitige Öffnungs- sowie Verschließmöglichkeit verzichten. Spätestens, wenn der Koffer auf dem Dach montiert wurde, macht sich dieser Komfort positiv bemerkbar. Die Firma Thule bietet besonders einfache Befestigungsvorrichtungen.

Die Gesamthöhe des Fahrzeugs nach der Montage der Dachbox

Nutzer einer Dachbox sollten beachten, dass sich die Gesamthöhe des Fahrzeugs nach der Montage erheblich erhöht. Spätestens bei der Einfahrt in ein Parkhaus kann dieser Umstand bedeutende Auswirkungen haben. Auch bei Durchfahren einer Brücke sind die geänderten Größenverhältnisse zu beachten, sonst könnte die Höhe unangenehme Folgen haben. Im Weiteren macht sich die Größe beim Einparken in einer Garage bemerkbar.

Soll im Urlaub eine Fähre genutzt werden, sind auch hier die Grenzen für die Fahrzeughöhe zu beachten. Bei der Auswahl der richtigen Höhe des Dachgepäcks muss zunächst die Größe des Fahrzeugs zugrunde gelegt werden. Sodann rechnen Sie die Höhe der Dachbox sowie die des Grundträgers diesem Wert hinzu. Danach müssen noch ungefähr 60 Zentimeter hinzuaddiert werden, um die richtige Zahl herauszubekommen. Sollten Sie zusätzlich einen Fahrradträger montiert haben, sollten Sie die Höhe des Rades abmessen, um auf die richtige Zahl zu kommen. Diesem Wert fügen Sie die Höhe, an welcher der Fahrradträger montiert ist, plus etwa 15 Zentimeter hinzu. Das brauchen Sie jedoch nur dann machen, wenn das Fahrrad die Box überragt.

Diese unterschiedlichen Volumina sind wichtig

Dachboxen Test

Dachboxen unterscheiden sich bei der Auswahl der Größe in drei Kategorien. Eine kleine Dachbox wird bereits ab 400 Liter Fassungsvermögen im Handel angeboten. Mittlere Dachkoffer haben eine Größe bis zu etwa 500 Litern. Große Modelle werden von 500 bis ungefähr 1600 Litern Volumen angeboten. Einzelne Produkte bieten sogar noch mehr. Größere Hersteller wie beispielsweise die Firma Thule bieten sämtliche Größen an.

Beim Aussuchen einer großen Box sollten Sie jedoch darauf achten, dass die oben genannten Kaufkriterien besonders stark erfüllt worden sind. Nichts verbreitet mehr Schrecken als ein Bruch einer überdimensionierten Skibox inmitten der verschneiten Skigebiete.

So bestimmen Sie die maximale Dachlast Ihrer Dachbox bzw. Skibox

Beim Kauf der richtigen Dachbox stellt das Gewicht einen erheblichen Kauffaktor dar. Dabei ist die zulässige Dachlast für Ihr Fahrzeug zu beachten. Die Angaben wegen des zulässigen Gesamtgewichts Ihres Autos lassen sich dem Fahrzeugbrief entnehmen. Sie können die Dachlast am besten anhand der nachfolgenden Formel ermitteln, welche von den Herstellern veröffentlicht wurde.

Formel für die Berechnung der zulässigen Last des Dachträgers (Höchstgewicht):

Grundträger in Gramm plus Dachbox in Gramm plus Zuladung in Gramm ist gleich maximale Dachlast in Gramm.
Falls Sie also bereits eine Dachbox ausgesucht haben, sollten Sie Ihre Berechnung noch einmal anhand der Daten aus den Fahrzeugpapieren abgleichen. Im ersten Teil der Zulassungsbescheinigung steht genau beziffert, wie hoch das Leergewicht Ihres Wagens ist.

Auf diese gesetzlichen Vorschriften sollten Sie achten

Die Dachträger dürfen nicht breiter als das Fahrzeug selber sein. Dort werden die Dachboxen montiert. Genaue Angaben über die Breite des Autos werden ebenfalls im Fahrzeugbrief im Teil eins gemacht.
Diese Werte sind außerdem wichtig:

  • Die zulässigen Grenzen für die Automaße

Die zulässige Höchstgrenze für die Ladung in der Breite beträgt 2,55 Meter. Die Gesamthöhe des Fahrzeugs mit Dachbox gerechnet, darf vier Meter nicht übersteigen. Die Dachlast darf das Heck des Autos lediglich bis 1,5 Meter überschreiten. Beträgt die Überlänge mehr als einen Meter, ist eine Warnflagge anzubringen. Dabei sind die vorgegebenen Maße für die Flagge 30 mal 30 Zentimeter. Die Farbe muss zwingend rot sein.

  • Die einzelnen Formen der Dachboxen

Die durchschnittliche Form der Dachkoffer mit einem großen Fassungsvermögen haben eine Länge zwischen 1,65 Meter bis 1,70 Meter sowie eine Breite ab etwa 70 Zentimeter. Lange sowie breitere Formen haben Maße von etwa 1,75 Metern Länge und ab 70 Zentimeter Breite. Daneben werden lange sowie mittelbreite Dachboxen angeboten. Diese bieten noch Platz für weiteres Sport Equipment. Sie haben im Durchschnitt eine Länge ab etwa 1,75 Metern sowie einer Breite zwischen 70 und 85 Zentimetern. Lange sowie schmale Dachboxen zeichnen sich durch ihre einfache Handhabung aus. Sie sind ab ungefähr 1,75 Meter Länge sowie rund 69 Zentimetern Breite erhältlich.

Diese typischen Preisklassen für Dachboxen gibt es

Dachboxen gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen.

Der Preis sagt in der Regel nicht so viel über die Qualität der Dachbox aus. Daher sollten Sie in Ruhe vergleichen, welche Box Ihren Ansprüchen genügt und sich bei der Auswahl nicht so sehr vom Preis leiten lassen. Für die praktisch denkenden Menschen bietet sich die faltbare Dachbox an. Sie ist deswegen so optimal für die Reise, da sie nach der Verwendung einfach zusammengefaltet und verstaut werden kann. Sie kann bereits zu einem Preis von 100 Euro gekauft werden.

Es gibt sie schon in einer passablen Qualität und einige Modelle überzeugen bei der Verarbeitung, Auswahl der Materialen und Handhabung sogar vor ihren festen Konkurrenten. Unabhängig davon gibt es auch teurere Modelle, die einiges an Komfort bieten, diese sind ab 500 Euro im Handel erhältlich.

Dachbox Test – Empfehlungen zum Kaufen der richtigen Dachbox

Die wenigsten Menschen können sich bei einer längeren Reise bei der Auswahl der Mitnahmestücke einschränken. Besonders bei einem sportlichen Event müssen oft sperrige Güter unbedingt transportiert werden. Da ist guter Rat oft teuer. Denn das Equipment für den Skiurlaub oder die Bootstour will fachgerecht im Auto untergebracht werden. Doch der Stauraum im Wagen ist begrenzt. Die praktische Lösung stellt da der Kauf einer Dachbox dar. Der optimal ausnutzbare Koffer kann einfach auf dem Dach des Fahrzeugs befestigt und fachmännisch beladen werden. Reisen war noch nie so einfach.

Dabei ist die Vielfalt an Angeboten der praktischen Box immens. Anhand unseres leicht lesbaren Ratgebers finden Sie sicher das passende Modell für Ihren nächsten Urlaub.

Am Wichtigsten ist es, auf die Sicherheitsanforderungen zu achten, sonst könnte es ein böses Erwachen geben. Doch zu diesem Zweck wurden viele Tests mit dem Dachgepäck durchgeführt, die Aufschluss über die Sicherheit der Dachbox geben. Besonders bei dem Vorliegen eines TÜV Zertifikats können Sie davon ausgehen, dass Ihre Box den Sicherheitsstandards im Straßenverkehr genügt. Die Firma Thule schneidet in Dachbox Tests regelmäßig am Besten ab und wir empfehlen das Kaufen eines Modells dieser Marke.

Unterschiede gibt es auch in der Auswahl des Materials und in der Form der Box. Denn die größte Sorge vieler Autofahrer ist der Fahrtwind, der sich bei einer solchen Beladung ungünstig auswirkt. Doch auch hier haben die Hersteller Vorkehrungen getroffen.

Die Windschnittigkeit der einzelnen Modelle wird ständig wieder überprüft und verbessert. Achten Sie beim Kauf oder Miete Ihrer Dachbox besonders auf eine einfache Handhabung, damit Sie nicht nur bei der Montage, sondern auch beim Beladen Freude an Ihr haben haben.

Alles Wichtige rund ums Thema Dachboxen

Sie benötigen zusätzlichen Stauraum für Ihr Auto? Dann könnte eine Dachbox das Richtige für Sie sein.

Sie ist sicher, lässt sich leicht an- und abmontieren. Alle wichtigen Fragen, Tests und Informationen über die Dachbox finden Sie in diesem nachfolgenden Artikel.

Was genau ist eine Dachbox eigentlich?

Bei der Dachbox handelt es sich sozusagen um eine Unterkategorie eines Dachgepäckträgers.

Laut Definition stellt eine Dachbox oder auch Dachkoffer genannt, einen flachen, länglichen Kasten dar, der Mithilfe eines Grundträgers oder eines Dachgepäckträgers auf dem Autodach angebracht wird. Sie benötigen keine Zulassung oder Ähnliches, um die Box am Autodach anbringen zu dürfen, es sollte jedoch sichergestellt sein, dass die Dachbox nicht zu weit über das Auto herausragt oder das Maximalfüllgewicht der Dachbox überschritten wird.

In einer Dachbox können zum Beispiel Gepäckstücke, Ausrüstung für den Wintersport (Skier) transportiert werden und bilden damit einen zusätzlichen Stauraum zum normalen Autoinnenraum. Die Dachbox ist in verschiedenen Größen erhältlich, ebenso wird sie aus unterschiedlichen Materialien gefertigt: so sind beispielsweise stoßfestes Polystyrol, ABS-ASA (dies ist ein noch etwas härteres und wetterfesteres Material).

Überzogen wird die Dachbox meistens mit einer wetterfesten oder wasserabweisenden Beschichtung. Die Dachbox ist in unterschiedlichen Farben oder auch mattem/glänzenden Überzug/Beschichtung wählbar.

Dachbox Tests – Vorüberlegungen, die Sie vor einem Kauf beachten sollten

Oben wurden Sie über die allgemeine Definition und den Gebrauch einer Dachbox informiert. Sollten Sie nun mit dem Gedanken spielen, sich eine eben solche Box zu kaufen, gilt es, einige Dinge zu beachten, bzw. mit in Ihre Überlegungen einfließen zu lassen: Sie sollten sich überlegen, wie groß die Box sein soll, welches Gepäck Sie transportieren möchten und zu guter Letzt sollten Sie sich über die Dachlast Ihres Fahrzeugs informieren.

Die Dachlast können Sie zum Beispiel beim Hersteller Ihres Autos erfragen oder aber in der Bedienungsanleitung/Handbuchs Ihres Wagens nachlesen. Manche Autotypen, zum Beispiel Kleinwagen (Smart), Sportwagen oder Carbriolets, sind gar nicht für eine Dachlast- und somit auch nicht für eine Box auf dem Dach zugelassen.

Auch die Straßenverkehrsordnung regelt zulässige Größen oder Gewichte von Gepäck, welches auf dem Dach transportiert werden soll. Sie sollten daher nur eine passende Dachbox für Ihr Auto kaufen. Wenn Sie beispielsweise ein eher „kleines“ Auto besitzen, müssen Sie darauf achten, dass die Dachbox nicht zu lang ist und somit zu weit nach vorne herausragt. Dies kann im Falle einer Polizeikontrolle Strafen, also Bußgelder oder auch Punkte in Flensburg nach sich ziehen. Auch die Art des Gepäcks ist ein Kriterium für den Boxenkauf: so muss für eine Wintersportausrüstung mitunter eine andere Box her, als für herkömmliches Gepäck.

Die unterschiedlichen Arten einer Dachbox

Für die Befestigung der Dachbox gilt: Unbedingt die Anleitung des Herstellers befolgen um sicher ans Ziel zu kommen.

Dieser Punkt hängt selbstverständlich mit den oben angezeigten Vorüberlegungen zusammen und soll Ihnen in dem hier gesondert aufgeführten Punkt zur besseren Übersicht dienen. Denn je nach Autogröße oder angepeiltem Gepäck, dass Sie mitführen wollen, stehen unterschiedliche Modelle zur Auswahl:

  • Die kompakte Dachbox: wie der Name schon andeutet, sind diese Boxen besonders kompakt in ihren Maßen und eher kleiner sind, also nicht das ganze Autodach „einnehmen“. Da diese Modelle eher kurz und breit sind, eigenen sie sich optimal dafür, Taschen, Koffer oder sogar einen Kinderwagen zu verstauen. Die Maximallänge dieser Modelle sind etwa bei 1,70 m einzuordnen, während die Breite ab 70 cm beginnt. Die Höhe dieser Modellgattung kann sehr stark- je nach Hersteller- variieren und bewegt sich etwa zwischen 35-50 cm. Einige Modelle sind auch im hinteren Bereich höher und fallen nach vorne hin eher flach aus.

 

  • Modelle vom Typ „Raumwunder“: diese Modelle sind besonders lang und breit und bieten den größtmöglichen Platz auf einem Autodach. Diese Modelle sind vor allem für Kombifahrzeuge zu empfehlen, hier beginnt die Länge ab 1,75 m, die Breite ab 70 cm. In dieser Box können Sie ebenfalls Taschen, aber auch lange Skier für Ihren Winterurlaub deponieren. Allerdings sollten Sie bei diesem Typ Box beachten, dass der Benzin/Kraftstoffverbrauch mitunter deutlich ansteigen kann. Die Gründe liegen mitunter am Gegenwind, der eine größere Fläche überwinden muss, bzw. einen größeren Widerstand aufweist.

 

  • Die nächste Variante ist besonders familienfreundlich und wird daher auch einfach „Familienbox“ genannt: sie ist optimal dafür geeignet, wenn Sie nicht nur etliches an Gepäck, sondern zum Beispiel auch Fahrräder mitnehmen möchten. Diese Box ist somit zwar sehr lang, aber nicht übermäßig breit, so dass Sie beispielsweise Fahrradträger oder Anderes auf Ihrem Autodach befestigen können. Die Familienboxen beginnen ab einer Länge von 1,75 m und haben eine Breite von maximal 70-84 cm. Beinahe ähnlich geschnitten sind auch die schmalen Boxen, die ähnliche Charakterzüge wie die Familienbox aufweisen. In der Länge sind sie nahezu identisch (ab 1,75 m), nur in der Breite (69 cm) etwas schmaler.

 

  • Extra Skiboxen: wenn Sie tatsächlich ein wahrer Skifan sind und Ihre Langlaufski, Apresski oder auch Stöcke oder ein Snowboard mitnehmen möchten, ist eine Skibox bestens für Sie geeignet. Ihre Länge reicht bis maximal 2,35 m. Hier sollten Sie jedoch unbedingt die Abmessungen und erlaubten Längen Ihres Autos beachten.

Dinge, die Sie vor und während der Fahrt beachten sollten

Nachdem Sie anhand Ihres Fahrzeugs und dem Verwendungszweck Ihre Dachbox auswählen können, gibt es dennoch einige Dinge zu beachten, bevor Sie sich auf den Weg in den Urlaub machen können. So ist eine optimale Verteilung der Ladung/der Gepäckstücke in der Dachbox wichtig, da diese Einfluss auf den Benzinverbrauch und das Fahrverhalten haben kann.

Die Ladung sollte daher gleichmäßig in der Box verteilt sein und sollte, wenn möglich, mit weiteren Gurten innerhalb der Box festgeschnallt werden. Besonders schweres Gepäck sollten Sie unbedingt ins Auto- also in den Kofferraum umlagern, da schweres Gepäck mitunter zur Gefahr werden kann, da die Box zum Beispiel vom Dach heruntergerissen werden könnte.

Vergewissern Sie sich nochmals vor Fahrtantritt, ob die oben erwähnte Dachlast auch eingehalten wurde, um sich vor bösen Überraschungen, Gefährdungen oder gar Bußgeldern zu schützen. Auch die Hersteller der Dachboxen vermerken das zulässige Gewicht für die Boxen gut sichtbar, so dass Sie dieses gut nachvollziehen können. Sie sollten ebenso vor Fahrtantritt unbedingt die Höhe der Transportbox einkalkulieren, besonders dann, wenn Sie beispielsweise in Parkhäuser fahren. Dazu können Sie einfach die Höhe vom Fahrzeug mit der Dachbox ausmessen.

Mit maximal 130 km/h sollten Sie Ihr Fahrzeug nicht auf der Autobahn fahren lassen, da Sie so den Benzinverbrauch in die Höhe treiben- zudem können störende Windgeräusche auftauchen, da sich der Wind somit an der Dachbox bricht.

Wenn Sie auch im Urlaub mit dem Auto herumfahren, die Dachbox aber nicht benötigen, sollten Sie sie abmontieren, da auch eine leere Box einen Widerstand darstellt und zusätzliche Spritkosten verursachen kann.

Und wo bekomme ich nun eine Dachbox her?

Alles Wichtige rund ums Thema DachboxenDachboxen werden nicht nur von zahlreichen Herstellern angeboten, so dass die Auswahl nahezu unbegrenzt scheint, sondern auch die Orte, bzw. Geschäfte, in denen Sie Dachboxen erwerben können: Autohäuser bieten Dachboxen in verschiedenen Varianten und Modellen an.

Je nachdem, wo Sie Ihr Auto gekauft haben, hat Ihr Autohändler auch die passende Dachbox für Ihren Wagen und kann Sie dementsprechend gut und sicher beraten. Auch entsprechende Fachgeschäfte bieten Dachboxen an und beraten Sie kompetent und sicher. Die dritte Möglichkeit ist das Internet, auf zahlreichen Seiten können Sie die Boxen miteinander vergleichen und somit auch in punkto Preis einen Vorteil zum Autohaus oder Fachgeschäft erzielen. Wenn Sie sich zum ersten Mal eine Dachbox anschaffen möchten und sich unsicher fühlen, sollten Sie es in Betracht ziehen, Ihre Box beim Fachhändler zu kaufen.

Wichtig ist, dass Sie nicht „kopflos“ einen Kauf tätigen, sondern sich zunächst in Ruhe überlegen, ob Sie wirklich eine Box benötigen- es besteht nämlich ebenfalls die Möglichkeit, eine Dachbox zu mieten. Dies ist dann sinnvoll, wenn Sie einmalig oder eher selten in Urlaub fahren oder beispielsweise einmal einen Skiurlaub unternehmen möchten.

Sind Sie und Ihre Familie dagegen passionierte Skifahrer, lohnt sich diese längerfristige Anschaffung einer Dachbox durchaus. Schlagen Sie nicht direkt beim ersten Angebot zu und lassen sich auch im Fachgeschäft oder im Autohaus zu einer Entscheidung drängen. Sie können sich beispielsweise Prospekte oder Flyer mitgeben lassen, um Zuhause in Ruhe die Modelle und Angebote zu vergleichen. Die Preisspanne von Dachboxen geht sehr weit auseinander.

Es gibt bereits Modelle ab 100 Euro – wenn Sie jedoch eine stabile und solide Dachbox erwerben möchten, sollten Sie auch in diesem Bereich nicht sparen. Bis nach oben hin sind praktisch keine Grenzen gesetzt, was den Preis einer Dachbox betrifft. Lesen Sie Tests von Dachboxen online, bevor Sie die endgültige Entscheidung treffen.

Die Vorteile einer Dachbox nochmals kompakt zusammengefasst

Mit einer Dachbox sorgen Sie für eine bessere Verteilung Ihres Gepäcks im Wagen: während Sie schwere Gegenstände im Kofferraum verstauen können, können sperrige oder lange Gepäckstücke auf das Autodach „ausgelagert“ werden. Die Folge: der Schwerpunkt des Autos wird tief gehalten.

Viele Dachboxen lassen sich sehr schnell beladen und auch wieder ausräumen, da die Öffnungsarten (beidseitig, rechts oder links) extrem vielfältig sind. Spezielle Verschlusssysteme (Schloss etc) sorgen für einen Diebstahlschutz, so dass auch Ihr Gepäck auf dem Dach sicher bleibt.

Ihr Gepäck ist sicher verwahrt, da die Box mitunter sehr stabil und wind/regen/wetterdicht ist- so kommen Ihre Skier garantiert „unfallfrei“ im Urlaub an.

Durch die unterschiedlichen Modelle haben Sie maximalen Spielraum und sind flexibel in der Nutzung- das Verstauen eines Kinderwagens ist somit auch kein Problem mehr, wenn Sie mit Kindern in den Urlaub fahren. Und natürlich: mittels einer Dachbox verfügen Sie über weiteres Gepäckvolumen und können mehr Gepäck auf Ihre Reise nehmen.

Weiterführende Informationen und Tests von Dachboxen